Stringente Umsetzung

18. November 2016

Das Geschäftsmodell von audibene und dessen Umsetzung überzeugten die Jury des „Industrial Excellence Award“, der vom Wirtschaftsmagazin „WirtschaftsWoche“ und verschiedenen Business Schools verliehen wird.

Die audibene Gründer Dr. Marco Vietor und Paul Crusius erhielten Ende Oktober den deutschen Industrial Excellence Award 2016 in der Kategorie „Start-Up“. Die Verknüpfung der Online-Plattform mit Akustikern vor Ort, die das Geschäftsmodell von audibene auszeichnet, sei eine Innovation in diesem Markt, urteilte die Jury. Außerdem spielte die Kundengewinnung über verschiedene Online-Marketing-Kanäle, wie Facebook oder Twitter, eine entscheidende Rolle. Den Preis verdiente sich audibene auch durch eine dynamische Entwicklung und das starke Wachstum sowie die konstante Innovation. Ein Beispiel dafür ist die Zusammenarbeit mit Sivantos bei der Entwicklung der TeleCare-Lösung.

Europaweit werden mit dem „Industrial Excellence Award“ Unternehmen aus Industrie und dem Dienstleistungssektor ausgezeichnet, die im Hinblick auf Managementqualität und Strategieumsetzung Maßstäbe setzen. Die Jury setzt sich aus Vertretern verschiedener europäischer Business Schools, wie der Cambridge Judge Business School, INSEAD, WHU und Bocconi Business School, zusammen.


Haben Sie Fragen oder Kommentare? Wenn Sie Analyst sind, finden Sie die entsprechenden Kontaktinformationen auf unserer Seite „Investoren”. Wenn Sie Journalist sind, finden Sie die für Sie interessanten Kontaktdaten auf der Presseseite. Stellensuchende kontaktieren bitte unter Jobs&Karriere die Kontaktperson, die bei der jeweiligen Stellenausschreibung angegeben ist. Zulieferer finden den für sie relevanten Kontakt auf der CSR-Seite. Zu unserer Premiummarke Signia finden auf den Internetseiten sowohl Akustiker, wie auch Schwerhörige weiterführende Informationen.